1. Das Weihnachtsgeschenk meiner Töchter 1


    Datum: 19.09.2022, Kategorien: Inzest / Tabu Gruppensex Erstes Mal Autor: purplelover

    1 - Emma
    
    Ich bin seit drei Jahren geschieden, seit meine Frau mich inflagranti mit einer jungen Kollegin erwischt hat. Wir haben drei Töchter und einen Sohn. Die beiden älteren Mädchen Emma (sie wird demnächst 18) und Lena (ein Jahr jünger) hatten sich damals entschieden, bei mir zu bleiben - vermutlich wegen des schönen Hauses, das mir gehört und der Aussicht auf mehr Taschengeld (und mehr Freiheit, wenn Papa den ganzen Tag arbeitet). Meine Frau war mit den Zwillingen Max und Mia (ein Jahr jünger als Lena) ausgezogen. Inzwischen hatten wir wieder ein ‚normal-freundschaftliches‘ Verhältnis miteinander, so dass es weder wegen Geld noch wegen der Kinder Streitigkeiten gab.
    
    Die Affäre mit der Kollegin war noch während der Scheidungszeit beendet. Seit dem hatte ich einige Beziehungen zu meist deutlich jüngeren Frauen, aber es war nichts dauerhaftes oder ernsteres dabei. Meine Töchter ging locker damit um und gönnten mir den Spaß, ja sie machten mich sogar gelegentlich auf potentielle ‚Opfer‘ (wie sie es nannten) aus unserem Bekanntenkreis aufmerksam. Seit ein paar Monaten war ich mal wieder solo und so hatte sich ein gewisser Druck in meinen Eiern aufgebaut.
    
    Wir hatten beschlossen, Weihnachten dieses Jahr ohne große Feierlichkeiten zu begehen. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, einfach mal… nichts zu tun. Lange zu schlafen, gemütlich frühstücken, dann ein Nickerchen auf dem Sofa machen, was zum Mittagessen kommen lassen, dann wieder ein Nickerchen auf dem Sofa, und so weiter. Dachte ich mir jedenfalls so.
    
    Es fing eigentlich ganz gut an. Das mit dem lange ausschlafen hat schon mal geklappt. Wider Erwarten weckten mich meine beiden Töchter nicht. Meine Töchter. Ach, wenn ich nur an sie denke, dann… Sie sind aber auch zu süß. Emma, die ältere, ist schon recht gut entwickelt für ihr Alter. Weiblich-runde Formen hat sie schon, einen knackigen Hintern und einen runden Busen. Und Lena, die jüngere, mit ihrer zierlichen Figur und den kleinen spitzen Brüsten, die sich keck durch ihre engen Oberteile bohren…
    
    Es sind meine Töchter, verdammt, aber wenn ich so an sie denke, dann bekomme ich schon wieder eine Erektion. Warum müssen sie auch immer so leicht bekleidet durchs Haus laufen. Wenn sie aus dem Bad kommen, nur mit BH oder Hemd und Höschen bekleidet… Oder wenn sie morgens nur mit ihren Nachthemden bekleidet am Frühstückstisch sitzen und ich ihre Brüste durch den dünnen Stoff schimmern sehe, dann …
    
    Mein Schwanz pocht verlangend bei dem Gedanken. Warum bekomme ich meine Töchter einfach nicht aus dem Kopf? Geht es anderen Vätern genauso? Es ist falsch. Es ist Inzest! Trotzdem kann ich nicht anders. Meine Hand umfasst wie von selbst meinen Schwanz und fängt an zu wichsen. Ich hole mir einen runter, während ich an meine Töchter denke. An ihre niedlichen Teenietittchen, ihre Knackärsche, ihre… Nein, das geht zu weit. Nicht ihre… ihre Fötzchen, ihre engen, jungfräulichen Spalten…
    
    Wie besessen wichse ich meinen Schwanz. Gleich, ...
«1234...10»