1. About Gerrit & BÄRBEL Part 03


    Datum: 25.09.2022, Kategorien: Reif Autor: nette_baerin

    ... *Ladylike*-Klamotten. Als ob sie ein neuer Mensch mit anderen Interessen war. Der lässige Look in Jeans war denn erst einmal Vergangenheit. Bekam man nur noch zu Gesicht, wenn es außerhalb der Arbeit zufällig zu Treffen kam. Aber auch in Jeans machte sie eine verdammt tolle Figur!!!
    
    X
    
    Ein besonderes Highlight stellten in der Hinsicht die Geschehnisse des 16.April 1981, einem Donnerstag, dar. Nur nebenbei bemerkt, es war der GRÜNDONNERSTAG vor Ostern, also dem Fest der dicken Eier!!! Und die werden einige der männlichen Kollegen schon am frühen Morgen gehabt haben bzw. ganz sicherlich bekommen haben. Der Grund dazu war Bärbel in Höchstform, als sie morgens durch die Abteilung spazierte. Und wie sie dabei aussah!!! Knielange schwarze Stiefel mit 10 cm Pfennig-Absätzen, transparente Strümpfe, weißes, eng anliegendes T-Shirt (zeigte die wahre Größe ihrer Brüste) sowie noch eine rote Lederjacke im Biker-Style. Fehlt etwas in der Aufzählung? Ach ja, ach ja!!! Und zwar der pechschwarze Leder-Minirock, welcher auch keinen Millimeter länger war, als er sein musste, um über ihren extrem geilen Arsch zu reichen. Aber noch ein weiteres Detail flog auch gleich ins Auge des Betrachters. Und dies war der von oben nach unten durchgehende Reißverschluss vorn am Rock. Dieses kleine Detail war war denn sehr einzigartig. Hammermäßig geiler Anblick und ich vermochte nicht wissen zu wollen, wie viele Kollegen sich im stillen Kämmerlein einen in der sich bietenden Aufgeilung jetzt erst einmal erleichtern mussten!
    
    X
    
    Fakt ist aber auch, dass es nur einen einzigen gab, der sich den prallen und geilen Arsch, der da stramm mit schwarzem Leder überzogen war, nicht nur mit den Augen streicheln durfte, sondern auch mit seinen Händen darüber streicheln und letzten Endes auch mit der flachen Hand darauf schlagen durfte. Und dieser eine war denn meiner einer!!! Dies geschah denn zu einem Zeitpunkt, wo die Abteilung außer uns menschenleer war und die Zugangstür abgeschlossen und durch ihren Schlüssel blockiert war. Safety First!!! Als die Sicherungsmaßnahmen abgeschlossen waren, gingen wir in ihr Büro, wo sich Bärbel breitbeinig mit beiden Händen auf ihrem Schreibtisch abstützte. Dabei streckte mir ihren Arsch entgegen, als ich mich ihr von hinten näherte. "...allein der Anblick deines geilen Arsches lässt mich einen Ständer bekommen!" Ich konnte mich denn nicht beherrschen und legte beide Hände auf ihren Arsch. Damit aber nicht genug, begann ich die beiden geilen Arschbacken zu streicheln und auf ihren Wunsch hin, auch zu schlagen. Sollte dies alles gewesen sein???
    
    X
    
    Doch nicht bei Bärbel!!! Sie liebte die provozierende und auch fordernde Position, nicht nur jetzt gerade, sondern vielmehr oft, öfters, im Grunde eigentlich immer!!! Frau gönnt sich ja sonst nichts. An besagtem Tag wechselte sie von der Tischkante zum Sofa, wo sie sich recht flegelhaft und breitbeinig niederließ. Winkte mich zu sich, wo ich vor ihr wie ein Soldat stand. Arme hinten am Rücken und ...
«1234...12»