1. Fuck Tales 02


    Datum: 27.09.2022, Kategorien: Inzest / Tabu Autor: byAphelionTripe

    Alle Personen sind über 18 Jahre alt.
    
    Die "Fuck Tales" sind eher kurz gehaltene erotische und/oder pornographische Szenarien ohne allzu langen Aufbau. Was Fortsetzungen einzelner Geschichten innerhalb der Reihe nicht ausschließt, die dennoch auch für sich stehen können. Des Weiteren ist ein Wiederkehren von Charakteren der längeren Geschichten mit Verweis darauf möglich.
    
    Felix und Bianca - Sex in der Schule
    
    Heute meinte seine Zwillingsschwester es offenbar ernst.
    
    Felix saß im Chemiekurs in der letzten Reihe neben Bianca, die sich die Hand in die enge Jeans und wahrscheinlich auch in den Slip darunter gesteckt hatte. Ihr leicht geöffneter Mund, aus dem sie etwas schwerer atmete, und der heiße Blick in seine Richtung wiesen darauf hin, dass sie tatsächlich masturbierte. Zum Glück hatte die Lehrerin die Stunde sowieso nicht im Griff und jeder machte, was er wollte, also fiel die Selbstbefriedigung ganz hinten nicht auf.
    
    Für Felix war seine Schwester das versauteste Mädchen, das er kannte. Zusammen mit ihrem großen Halbbruder Philip und ihren Freunden Juan, Anne und Marie hatte er sie schon oft gevögelt, allerdings immer zu Hause oder in der Öffentlichkeit wenigstens gut versteckt.* Da er sich ein Zimmer mit Bianca teilte und sie keine Gelegenheit ausließ, Sexthemen mit ihm zu besprechen, bis sein harter Schwanz wieder in ihrer unersättlichen Pussy steckte, wusste er von ihrer Fantasie, es mal in der Schule zu treiben, und ahnte darin ihren Grund dafür, sich gerade an seiner Seite die Hand in die Hose zu schieben. Die übernächste Stunde hatten sie gemeinsam frei und er konnte nur hoffen, seine rallige Zwillingsschwester würde noch so lange durchhalten. Wobei damit noch nicht geklärt war, wo sie es einigermaßen ungefährlich und gleichzeitig in wenigstens halbwegs angenehmer Umgebung treiben konnten. Das Schulklo schied für ihn schon mal aus.
    
    Als es zum Ende der Stunde gongte, holte Bianca ihren Arm aus der Hose und leckte vor seinen Augen genüsslich ihre Finger ab.
    
    "Wir sehen uns in der Vierten", raunte sie ihm zu und gesellte sich für die Pause zu ihren Freundinnen.
    
    Vorsichtig stand er ebenfalls auf und bemühte sich, die Beule in seiner Hose zu verbergen.
    
    Nach einer fünfzehnminütigen Unterbrechung, die sie mit etwas Abstand zueinander verbracht hatten, saßen sie in unterschiedlichen Kursen, was seine Schwester dazu animierte, ihn per Smartphone mit heißen Textnachrichten zu bombardieren. Immer auf der Hut, sich nicht von seinem Französischlehrer erwischen zu lassen, las er:
    
    "Meine Pussy tropft"
    
    "Ich brauche deinen dicken, harten Schwanz"
    
    "Lust auf mehr Französisch?"
    
    "Bitte fick mich nächste Stunde"
    
    "Spritz mir dein warmes Sperma in mein geiles Loch"
    
    "Für den Rest des Tages will ich mit deiner Bruderwichse im Slip rumlaufen"
    
    "Hoffentlich ist er schon schön steif"
    
    Tatsächlich hatte er bei diesen ständigen Mitteilungen unter seinem Tisch wieder eine gewaltige Latte und befürchtete, sie diesmal am Ende ...
«1234»