1. Spontaner Outdoor Vierer mit Spannern im Grunewald


    Datum: 17.01.2023, Kategorien: Gruppensex Reif Voyeurismus / Exhibitionismus Autor: goldi777

    Die Sommer in Berlin und Brandenburg sind in den letzten Jahren ja fast schon mediterran! Selbst auf dem Fahrrad mit Unterstützung des Fahrtwindes kommt man mit dünner Kleidung gut aus. So sind Sylvia und ich auch im vergangenen Sommer häufig zu den vielen schönen Badeseen um Potsdam mit den Fahrrädern geradelt. Es waren immer sehr schöne Ausflüge mit ausgedehnten Aufenthalten an den vielen, zumeist FKK-Badestränden. Und natürlich hat uns beide meistens der Anblick von schönen, halbnackten oder nackten Körpern auch in leichte und stärkere sexuelle Erregung gebracht.
    
    Was uns allerdings an einem hochsommerlichen Tag im August 2019 auf dem Weg zurück vom Wannsee durch den Grunewald passiert ist, das war schon der geilste Fahrrad Ausflug den Sylvia und ich je hatten.
    
    Es war schon 19.00 Uhr durch und immer noch über 30 Grad warm. Wir wollten vom See über einen kleinen Waldweg beziehungsweise eher Trampelpfad mit unseren Rädern zurück bis zum Kronprinzessinnenweg hoch fahren, um dann wieder nach Potsdam zu radeln. Etwa zur Mitte dieser Strecke brauchten wir eigentlich nur eine kleine Verschnaufpause! Das Gelände um uns herum war eher mit kleinen und sehr dichten Nadelbäumen bestückt. Ich nutzte den Stopp für eine kleine Pinkelpause und wanderte ungefähr 10 Meter durch das Bäumchen Dickicht. Plötzlich erschien eine unglaublich schöne, circa 100 Quadratmeter große Lichtung mit satt grünem Moos-Gras. Das ganze Gelände schien unwirtlich und war fantastisch, fast wie in einem Märchen.
    
    Ich lief zurück zu Sylvia und bat sie, unsere Fahrräder im Gestrüpp gemeinsam zu verstecken und mit mir mitzukommen. Gesagt getan, als meine Frau diese Lichtung sah wusste sie sofort, was wir beide jetzt wohl am besten machen sollten. Ich hatte natürlich unser Strandtuch dabei und breitete es mitten auf der Lichtung aus. Ich zog ihr dünnes Top aus und fing auch schon im Stehen an, ihre Titten zu küssen. An ihrer ersten Reaktion war klar, sie war genauso geil wie ich, von dem Badetag, der Sonne und diesem unbeschreiblich schönen Ort.
    
    Wir küssten und liebkosten uns im Stehen und ich hatte meine Finger bereits an ihrem Slip vorbei in ihre Muschi gesteckt. Siehe da, die tropfte schon vor Vorfreude! Während sie mein T-Shirt ausgezogen hatte, zog ich erst ihre Höschen und dann meine Shorts aus. Jetzt standen wir mitten auf der Lichtung, nur noch jeweils bekleidet mit unseren Sonnenbrillen und Jogging Schuhen. Wir küssten und fingerten uns, als wenn es das erste Mal gewesen wäre.
    
    Schließlich hockte sich Sylvia eine Etage tiefer und fing an meine prächtige Latte zu blasen. Oh Mann, wurde ich geil und geiler. Ich merkte sehr sehr schnell, dass ich hier schon bald das erste Mal abspritzen würde, da mich Sex in der Natur immer sehr erregte. Auch die Aufregung, evtl. von Spannern oder Zuschauern beobachtet zu werden, steigerte die Geilheit. Sie lutschte an meiner Eichel wie von Sinnen und knetete zart an meinen Eiern herum. Und dann spritzte auch schon mein Sperma aus mir ...
«123»