1. Urlaub in der Nachsaison


    Datum: 23.09.2022, Kategorien: Gruppensex Hardcore, Autor: sternchenlover

    Hoi, ihr lieben und geilen Menschen! Ich bin die Swantje und möchte euch ein paar Dinge aus meinem Leben erzählen. Erstmal, Ich bin die Tochter eines Niederländers und einer Norwegerin. Bevor ich aufs Gymnasium (heißt in den Niederlanden anders) kam, beherrschte ich 5 (!) Sprachen: Norwegisch, Niederländisch, Englisch, Deutsch und Französisch. Meine Eltern lernten sich kennen, als mein Vater als Lkw-Fahrer in Norwegen unterwegs war. Es muß wohl Liebe auf den ersten Blick gewesen sein. Meine Mom kommt aus Trondheim, arbeitete zu der Zeit aber in Stavanger. Und dort, im Office, begegneten sie sich. Noch am selben Abend gingen sie aus und zwei Tage später hatten sie ihren ersten Sex. Nach meiner Mutter sind sie wohl beide in der Nacht nicht zum Schlafen gekommen. Meine Mom sieht selbst heute mit ihren 50 Jahren noch super sexy aus.
    
    Sex war bei uns nie ein Tabuthema. Ich habe zwei Schwestern, die nach mir kamen. Sie erlebten meine Premiere mit, als mein Cousin Joergen mir bei einem Familienbesuch erst das Blasen beibrachte und mich anschließend entjungferte. Bei den beiden bekam ich auch deren Sex mit, wobei eine von ihnen eine Lesbe ist. Warum auch nicht. Ich selbst machte die Erfahrung, daß ich einen Mann brauche. Oder zwei. Oder eine Gruppe. Mies, mein Mann und ich haben in unserer Beziehung schon so einiges durchlebt. Er fickt mich, als gäbe es kein Morgen. Egal, ob eine spontane Nummer im Waschkeller, ein Quickie unterwegs oder eine schöne lange Nacht im Bett, ich komme immer zum Orgasmus. Und nicht nur einmal. Sein herrlicher Schwanz ist aber auch zu geil. Und immer gut gefüllte Eier. Vier tolle Kinder hat er mir gemacht, zwei Jungs und zwei Mädchen.
    
    Irgendwann haben wir uns ein Wohnmobil zugelegt, damit wir unabhängiger sind. So kann man ganz spontane Touren unternehmen. Ich selbst bin 180 cm groß, wiege stabile 65 kg. BH Größe 85 B, alles noch fest, da ich immer auch viel Sport gemacht habe. Ich bin 34 Jahre alt. Und eine Geilstute. Meine Möse ist ständig feucht und es braucht nicht viel, um mich zum Sex zu bekommen. Dieses Jahr sind wir in den Niederlanden geblieben. Hier in Zeeland gibt es wunderschöne Ecken zum Erholen. Mein Mann hatte nur 14 Tage Urlaub, ich selbst konnte drei Wochen ausspannen. Mein Schatz ist als Ingenieur viel unterwegs. Auf dem Campingplatz war nicht mehr viel los, es war Nachsaison. Hat seine Vorteile. Es ist nicht mehr so überlaufen und auch die Preise sind niedriger. Mit uns standen noch drei Wohnwagen. Sie gehörten Montagearbeitern, die aus Österreich stammten. An einem Morgen spürte ich schon den harten Schwanz von meinem Mann an meinem Po. Ich selbst war ebenfalls geil durch einen sehr erotischen Traum in der Nacht. So veränderte ich nur ein wenig meine Lage und Mies stieß seine Latte im Löffelchen in meine schon nasse Pussy. So liebe ich das Aufwachen. Irgendwann drehte er uns beide auf meinen Bauch, so daß er mich von hinten ficken konnte. Wir waren nicht gerade leise. Ich stützte mich auf meine ...
«123»