1. Eine heiße Winterwoche im Thermenhotel


    Datum: 24.09.2022, Kategorien: Gruppensex Erstes Mal Autor: Tommi93

    ... leichtes Hungergefühl verspürten, das wir vielleicht gemeinsam in einer der nahe gelegenen Gaststätten stillen könnten. Also zögerten wir nicht und gingen gleich gemeinsam auf die Suche. Lilly lief zwischen ihren beiden Begleitern, dabei Hand in Hand mit Patrick. Nach wenigen Gehminuten hatten wir schon ein Restaurant erreicht, dessen Speisekarte uns zusagte. Wir saßen an einem großen Tisch, wurden gut und schnell bedient und plauderten sehr angenehm. Es stellte sich heraus, dass die drei am selben Tag wie wir angereist waren, allerdings nur über Neujahr bleiben, also am 2. Januar wieder abreisen würden, während wir noch bis zum 6. gebucht hatten.
    
    Wir schienen uns gegenseitig auf Anhieb sympathisch, fanden gleichermaßen interessierende Gesprächsthemen und waren in vielerlei Hinsicht gleicher Meinung. So beschlossen wir, uns für den bevorstehenden Silvesterabend im großen Hotelrestaurant einen gemeinsamen Tisch reservieren zu lassen. Den restlichen Nachmittag wollten wir ganz entspannt verbringen, vielleicht noch eine Mütze Schlaf nehmen in Vorbereitung auf die lange Nacht.
    
    Wir zwei verabschiedeten uns und liefen noch auf einem der markierten Wanderwege eine reichliche Stunde durch die schöne Gegend. Dabei rätselten wir, in welchem Verhältnis unsere drei neuen Bekannten wohl stünden.
    
    „Paar mit Hausfreund“, war sich Ella sicher. „Hast du gesehen, wie die miteinander umgegangen sind? Und unter dem Tisch haben Lilly und Paul Händchen gehalten.“
    
    „Hast du das gesehen?“
    
    „Nein, aber geahnt, so wie sie sich immer mal wieder angeschaut haben.“
    
    Ellas Argumente haben mich schnell überzeugt. Ich war auch gern bereit, mir das vorzustellen, da ich natürlich bei dieser Konstellation gleich den Gedanken hatte, es könnte auch für uns ein interessanter Abend werden. Ella schwirrten vermutlich ähnliche Überlegungen durch den Kopf, denn beim gemeinsamen Duschen und Rasieren konnte sie es nicht abwarten. Ein geübter Griff verriet mir, dass sie innen fast noch feuchter war als außen. Und meine Bereitschaft erkannte sie daran, dass ich schon nach ihrer ersten Berührung meines Schwanzes eine hammerharte Erektion bekam. Wir verbanden das Angenehme mit dem Nützlichen, ich stellte mich hinter meine Frau, ließ etwas Duschgel auf ihren Rücken und in meine Hände spritzen und begann erst ihren Rücken und dann ihre prallen Brüste mit kreisenden Bewegungen zu bearbeiten. Ellas Nippel waren blitzschnell hart, sie beugte sich etwas nach vorn, griff zwischen ihre leicht gespreizten Beine, fasste sich meinen Schwanz und schob ihn sanft in ihre Muschi. Ich zwirbelte währenddessen ihre Nippel so kräftig, dass sie laut aufstöhnte. Sollte sich heute Nacht eine Gelegenheit bieten, unsere neuen Bekannten „noch näher kennenzulernen“, würden wir diese definitiv nutzen. Darin waren wir uns einig.
    
    Unsere Hoffnung wurde schon beim Eintreffen am Tisch bestärkt, nämlich durch die Blicke von Patrick und Paul auf meine Frau und die schnell folgenden Komplimente. Ella trug ein ...
«1...345...11»