1. Meine große Schwester Pat


    Datum: 12.03.2019, Kategorien: Inzest / Tabu Autor: bycoldfire30

    Urlaub auf Rhodos
    
    Ich liege hier genüsslich ausgestreckt auf meiner Sonnenliege und die griechische Sonne prickelt angenehm auf meinem Körper. Ich bin noch nass von der letzten Abkühlung im Meer und einzelne Wassertropfen fließen langsam wie in Zeitlupe von meinem Oberkörper hinunter in Richtung meines Bauchnabels. Ich schließe die Augen, höre nur noch das sanfte Plätschern der Wellen und den Wind der durch umliegenden Büsche streift. Es ist ein himmlischer Nachmittag und ein himmlisches Fleckchen Erde und doch ist es für mich im Moment Himmel und Hölle zugleich, was mit der Person zu tun hat die nur etwa 1 Meter rechts neben mir auf der anderen Liege liegt und eingedöst zu sein scheint. Nicht das ich diese Person nicht mögen würde, ganz im Gegenteil.. ich vergöttere sie.. aber genau daran liegt das Problem. Aber um das zu erklären muss ich wohl etwas ausholen.
    
    Mein Name ist Mike, ich bin 18 Jahre alt, habe braune Augen und kurzes hellbraunes Haar. Neben mir liegt meine Schwester Patrizia, die von allen einfach nur Pat genannt wird. Ihre feuchten langen schwaIrzen Haare liegen auf ihrem Oberkörper und verdecken teilweise ihr Bikinioberteil das Mühe damit hat ihre großen und festen Brüste zu bedecken. Pat ist seit ihrer frühesten Jugend begeisterte Schwimmerin und ihr Körper ist in meinen Augen einfach nur als perfekt zu bezeichnen, auch wenn sie selbst behauptet ein breites Schwimmerkreuz zu haben was in Verbindung mit ihrer Körpergröße von über 1,80 angeblich die Männer verschrecken würde. Ihre austrainierten Beine hat sie auf der Liege ausgestreckt und ihre schlanken Arme hängen schlaff zu beiden Seiten der Liege hinunter auf den Kieselstrand.
    
    Ihr Oberkörper hebt und senkt sich regelmäßig und ich nutze ihr kleines Schläfchen aus um sie intensiv zu betrachten, so wie ich es in letzte Zeit bei jeder sich bietender Gelegenheit getan habe. Und wieder weiß ich nicht welches Gefühl dominanter ist, dass Hochgefühl meiner Liebe zu ihr, oder der Schmerz des unerfüllten Verlangens.
    
    Seit wir das Kindesalter hinter uns gelassen haben kann ich mich an keinen einzigen Streit mit Pat erinnern, auch wenn es als jüngerer von uns beiden für mich nicht immer ganz leicht war. Aber eigentlich habe ich sie zeitlebens immer angehimmelt und bewundert. Auch jetzt da sie schon einige Jahre in einer eigenen Wohnung lebt, verbringen wir noch immer mindestens 3 Abende in der Woche zusammen und sind ein Kopp und ein Arsch wie man in Hessen landläufig so sagt.
    
    Doch je älter ich wurde je mehr änderten sich meine Gefühle für sie. Aus Anhimmeln wurde Liebe und bald auch körperliches Verlangen. Ich erinnere mich noch genau an den Abend an dem mir dies endgültig bewusst wurde.
    
    Wie so oft hatten wir den Abend zusammen bei Pat verbracht, Pizza gegessen und viel zu viel Cola getrunken. Pat war sehr ausgelassen und erzählte von ihrem letzten Date zwei Tage zuvor. Was diese Dinge betrifft hatten wir noch nie großartige Geheimnisse voreinander gehabt. Sie weiß alles ...
«1234...»