1. Er hat in meine Wäsche onaniert!


    Datum: 31.10.2022, Kategorien: Inzest / Tabu Autor: byTanja31

    © Tanja31
    
    Ihr Lieben,
    
    Hier versuche ich mich an einem Thema, das für mich als Frau... seltsam beklemmend ist. Irgendwie aber auch seltsam erregend ist.
    
    Manche Männer (eher Jungs?) können ihre sexuelle Lust unglaublich innig, geradezu sehnsüchtig, auf ‚Surrogate' projizieren. Auf getragene Nylons, auf Höschen, auf Schuhe von Frauen etc... Wieso tun sie das? Ist der Grund der, dass sie die dazugehörige, ‚tragende' Frau für sich nicht zu erobern können glauben? Es hat sicher damit zu tun. Das scheinbar Unerreichbare schmerzt so sehr in der Seele, es braucht ein Ventil...
    
    Ich schenke all denen, die genau diese Erfahrung machen (müssen) und vielleicht auch darunter leiden, diese Geschichte. Die Grundidee ist eine anonyme Geschichte aus dem Netz, die ich aber in einem ganz anderen Plot erzähle. Sie fasziniert mich. Sie erregt mich selbst wahnsinnig.
    
    Die besondere Spannung erhält die Geschichte durch seine ‚brenzligen' Dialoge. Ich liebe das. Die Psychologie der Enttarnung und der Offenbarung, das kribbelnde Spiel von Tabu und Erregung... Und natürlich die ungewöhnlichen, die so innigen Glücksgefühle der Betroffenen...
    
    Entgegen meiner Gewohnheit, habe ich hier zu den Handelnden diesmal keine persönliche Beziehung. Ich habe mich aber von einer Frau beraten lassen, die genau diese obsessive Erfahrung mit ihrem eigenen Sohn gemacht hat. Ich darf ihre Geschichte hier aber leider so nicht wiedergeben.
    
    Und doch! Ich habe eine persönliche Beziehung! Mein Verehrer ‚Tim', hier aus der Community, und auch einige andere meiner lieben und geilen Leser mögen sich freuen, da ich deren ‚Sehnsüchte' in die Geschichte mit eingebaut habe. Ihr seid damit Teil dieser Story.
    
    Also Tim und ihr alle meine Leser, genießt sie!
    
    Herzlichst, Eure geile Tanja👣🤰🏼
    
    All Character in this story are at least 18 years old.
    
    Er hat in meine Wäsche onaniert!
    
    Meine Freundin Anja, eine Frau von 39 Jahren. 19 Jahre verheiratet mit einem Mann, der in dieser Geschichte aber keine Rolle spielt. Oder höchstens indirekt. Für ein auseinander Leben und nebenher Leben sind ja in der Regel beide Ehepartner verantwortlich.
    
    O.k., Anja ist vielleicht keine wahre Schönheit, aber sie ist eine hübsche oder zumindest ansehnliche Enddreißigerin. Hat eine gute Figur und kann sich sehr gut und modisch kleiden. Ihr Mann ist eine Familien-uninteressierte Dumpfbacke. Kennengelernt hatte ich Anja schon vor Jaaahren. Ich weiß gar nicht mehr genau wie. Ich glaube mal im städtischen Freibad.
    
    Die Familie von Anja lebt in der Nähe von Münster. Ihr Sohn, Tim, ist 18 Jahre alt. Es war mit ihm nicht immer einfach für die Mutter gewesen, es gab die typischen Probleme, wie sie in jeder Familie vorkommen. Mangelndes Interesse für die Schule, stattdessen für Fußball. Später ging es mehr um die Computersucht. Irgendwie ein hübscher und auch artiger junger Mann, aber ohne jedes Leben nach außen, höchstens ein paar Computerfreunde, null Mädchen. Anja machte sich Sorgen, ob Tim wirklich ...
«1234...27»